Dr. Oetker

In Bielefeld wurde für die Kommissionierung, Zwischenlagerung und Verladung verpackter Lebensmittel eine Versandhalle in direkter Erweiterung des bestehenden Versandbereiches angebaut.

Facts & Figures

Fachbereich

Industriebau

Bauart

Anbau

Branche

Lebensmittelindustrie

Leistungen

LPH 1-8

BGF

1000 m²

Bauherr

Dr. Oetker KG

Die neue Halle wurde an ein bestehendes Gebäude angebaut. Der Anbau erfolgte erdgeschossig ohne brandschutztechnische Abtrennung zum vorhandenen Erdgeschoss und stellte somit eine Erweiterung des bestehenden Versandbereiches und Brandabschnittes dar. Die Versandhalle wurde als durchgehender Raum ohne Einbauten mit einem breiten Durchgang zum Bestand errichtet. Die Konstruktion der Halle besteht aus einer Stahlkonstruktion aus Zwei-Gelenkrahmen. Die Fassade wurde aus PUR-Sandwichelementen errichtet und farblich dem Bestand angepasst. Die Dachfläche wurde als Flachdach mit ca. 2,5 % Neigung ausgeführt. Der Aufbau besteht aus beschichteten Trapezblechen mit einer mineralischer A1 Wärmedämmung sowie einer 2-lagigen Bitumenabdichtung. Zur Belichtung der Halle wurden Lichtkuppeln eingebaut, die gleichzeitig als Rauch- und Wärmeabzugsanlage dienen. Die Beheizung der neuen Versandhalle erfolgt durch Kaltluftabschirmung an den Verladetoren sowie unter dem Dach installierten Deckenstrahlplatten.

\n